Miss Emergency – Oder wie ich Lena durch das PJ begleite

Heute wird es keine richtige Rezension geben, denn dafür fällt mir zu jedem einzelnem Band einfach zu wenig ein, zumal die 4 Bände ein ganzes Jahr abhandeln. Daher dachte ich mir, ich schreibe einen Gesamtbericht über meine Zeit mit Lena und ihrem Leben als PJlerinn. 

RotheLiermann_MissE_HilfeArzt_256_JH.indd 16214499 RotheLiermann_MissE_Herzklopfen_256_JH.indd 17911611  

Bedingt durch meinen Beruf habe ich es ab und an ja mit Medizinstudenten zu tun. Und da zwei meiner Liebsten Studentinnen ihr PJ gerade begonnen haben bzw. bald beginnen werden stand für mich fest, dass so eine leichte und witzige Geschichte rund um das Praktische Jahr der zukünftigen Ärzte ganz gut sein wird. [Ich weiß nicht wie es einigen von euch geht, aber ich vermisse die schöne Zeit als es noch AIPler (Arzt im Praktikum) waren].

Ich muss gleich zu beginn sagen, das die Reihe zwar amüsant, jedoch nicht wahnsinnig umwerfend war. Dafür gingen mir einfach viel zu viele Geschehnisse auf die Nerven, die Handlung tat ebenfalls ihr übriges, da wirklich alles an Klischees verwendet wurde, was es nur in diesem Bereich geben kann. Abgesehen von diesen Kritikpunkten, von denen ich einige noch am Ende nenne werde, konnte mich Lena ganz gut unterhalten. Im einzelnen handeln die Bände 1 – 3 von den jeweiligen Tertialen von Lena´s PJ. Mit dabei sind ihre beiden Mitbewohnerinnen Isa und Jenny. Hier muss ich gestehen, hat mir keine der beiden wirklich gefallen, denn die drei Mädels werden.

Anfangen tut die Geschichte damit, dass Lena, Isa und Jenny ihr erstes Tertial in der Inneren beginnen. Die drei Mädels befinden sich nicht nur auf einer Station, sondern bewohnen auch zusammen eine WG. Klar, dass es daher immer auch wieder neben der Arbeit um private Dinge geht. So wie Jungs zum Beispiel, die Jenny sammelt wie andere Menschen Teddys. Isa ist von den dreien die schüchternste und hält die drei immer wieder zum Lernen an.

Nach der Zeit auf der Innerern wo Lena übrigens Tobias Thalheim, in Form des Oberarztes kennen lernt  geht es im nächsten Band auf der Chirurgie weiter, gefolgt von der Gynäkologie im dritten Band. Dieser muss ich gestehen hat mir auch am Besten gefallen, da sich Lena hier besonders wohl gefühlt hat außerdem war Tobias nicht anwesend, was das Lesen sehr erleichtert hat.

Im aktuell letzten Band war mir dann wieder zu viel Gefühlsduselei dabei und ich hätte Lena mehr als einmal mit dem Kopf gegen einen Wand hauen können. Das Ende von Band vier hat mich dann auch nicht unbedingt Glücklich zurück gelassen, so dass ich den fünften Band, der im Oktober erscheinen wird jedenfalls lesen werde. Denn irgendwie möchte ich dich wissen wie es mit Lena und Tobias weiter geht, auch wenn es mich nervt. Komisch, ist aber so😉

Nun aber zu den Kritikpunkten:

1. Mit keinem einzigen Wort wird hier erwähnt wie alt die Protagonisten sind. Sicherlich wusste ich, dass Mediziner im Schnitt 25-26 Jahre alt sind, wenn sie ihr PJ beginnen, aber so haben sich die Damen hier in keinster Weise verhalten. Jedenfalls nicht was das Private betrifft.

2. Der nächste Punkt hat mich innerhalb der Story noch mehr aufgeregt. Mir ist schon klar, das der Satz gilt „Wo die Liebe hinfällt“ und das es auch keine Seltenheit mehr in unsere heutigen Zeit ist, dass Paare einen größeren Altersunterschied haben, aber es wird nur kurz und ich meine auch nur ganz kurz angerissen, das Tobias (immerhin OBERARZT) 10 Jahre älter ist als Lena. Gerade junge Mädchen im Alter von 15-16 Jahren müssen ja denken, dass das normal ist.

3. Wie bereits oben erwähnt waren mir die drei Mädels zu stereotyp. Lena ist noch die normalste von allen. Isa war mir zu schüchtern, zu vernünftig und zu farblos und bei Jenny war es genau das andere Extrem. Sie war mir zu sehr das Partymäuschen, wo ich einfach denke, Mädel denk doch mal wie alt du bist und es ist nicht mehr das wilde Studentenleben.

4. Das Ende von Band 4 war mir auch wirklich zu viel des Guten und wirklich zu übertrieben. Hier bin ich auf andere Meinungen gespannt falls jemand von euch die Reihe bereits gelesen hat bzw vor hat die Reihe zu lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Miss Emergency – Oder wie ich Lena durch das PJ begleite

  1. kleinbrina schreibt:

    Ich war auch nicht so ganz begeistert. Die ganze Geschichte ist sehr vorhersehbar und man merkt der Autorin mehr als deutlich an, dass sie ein paar Folgen für „Doctor’s Diary“ geschrieben hat. Die Charaktere fand ich fast alle zu stressig, Isa mochte ich noch von allem am meisten, Jenny und Tobias dagegen überhaupt nicht. Lena war mir oft zu vorhersehbar. Insgesamt waren mir die Figuren noch zu sehr im Teenageralter, obwohl sie da längst rausgewachsen sind. Ich glaube, im vierten Band hat Isa kurz erwähnt, dass sie 25 Jahre alt ist.
    Mal sehen, was der fünfte Band so hergibt, es sollen ja angeblich noch drei Bände folgen.

    • Sheerisan schreibt:

      Oh ja da kann ich dir nur Recht geben, mit der Vorhersehbarkeit. Aber da siehst du mal wie ich an einigen Stellen manche Dinge überlesen habe. Das mit dem Alter ist mir gar nicht so im Gedächtnis geblieben. Aber mal ehrlich, die haben sich doch Teilweise wie Teenager verhalten und nicht wie Erwachsene, die man in einem Jahr an einen Patienten ran lassen kann, ich meine ein Doktortitel sollte auch mit ein bisschen mehr Reife daher gehen. Dennoch werde auch ich Band 5 lesen.

  2. sansbuecherwald schreibt:

    Ich habe mit dieser Reihe schon nach dem zweiten Band einen Cut gemacht. Der 1. Band war ja noch ganz okay, aber der 2. Teil hat sich so dermaßen hingezogen.
    Ich kann auch nur Recht geben, der Inhalt war recht durchschaubar und diese Partys, die sie immer veranstaltet haben, fand ich auch immer nicht ganz altersangemessen. Wie 25 kamen mir dir drei Hauptcharaktere jedenfalls nicht vor. An sich habe ich zu den Charakteren, insbesondere zu Tobias, keinen richtigen Draht finden können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s