[Rezension] Everlight – Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams (Incarnation #1)

  • Autor: Avery Williams
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (3. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653265
  • ISBN-13: 978-3426653265
  • Originaltitel: The Alchemy of Forever
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12 x 2,2 cm
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
  • Leseprobe
  • Band 1 von 2

Kurzbeschreibung

Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt. [Quelle: Droemer Knaur]

Bewertung

Eigentlich hatte ich dieses Buch schon aus den Augen verloren. Vom Cover her konnte es mich am Anfng nicht ansprechen und auch der Titel schrak mich erst einmal ab,. da ich zu sehr an die Evernight-Reihe denken musste, die mich überhaupt nicht interessiert hat. Als dann aber die guten Rezensionen auf den Blogs zu genommen haben, musste ich mir in der Buchhandlung das Buch genauer anschauen. Einmal in den Händen gehalten war ich von der Aufmachung dann bezaubert. Das Buch ist zwar sehr klein und dünn, für Vielleser ein recht ungewöhnlihces Gefühl so ein kleines buich in den Händen zu halten und für die Größe finde ich den Preis auch etwas happig, aber es ist ein wunderschönes Hardcover und der Schutzumschlag ist in meinen Augen in der letzten Zeit nicht zu toppn. Ich liebe es ja wenn was glänzt😉.

Von der Story her konnte mich das Buch dann auch gleich in seinen Bann ziehen, denn die Autorin reißt einen gleich hinein ins geschehen. Bereits auf den ersten Seiten wird der Leser Zeuge wie Serafina ermordet wird, als sie nur kurz mit Cyrus, dem Apothekersohn von ihrem ersten Maskenball davon schleicht. Wie es das Schicksal so will hat Cyrus jedochein Elixir bei sich, was es Sera ermöglicht ihren sterbenden Körper zu verlassen und einen neuen zu besetzten. Gerne hätte ich miterlebt, wie sich Sera und Cyrus in all den Jahren ihr Leben leben, aber das buch steigt an dem Punkt an, wo Sera nicht mehr den Körper wechseln möchte. Die Umstände, wie sie ihren neuen Körper erhält empfand ich als recht spannend.

Obwohl das Buch mit seinen 240 Seiten recht kurz ist, konnte ich mich in Seras Gefühlslage einiger Maßen gut hineinversetzten. Insgesamt konnten mich fast alle Figuren der Geschichte in ihren Bann ziehen. Nur gegen Cyrus selber habe ich im Laufe der Geschichte eine gewisse Abneigung entwickelt. Hier bin ich sehr gespannt wie sich sein Charakter im zweiten Band weiter entwickelt.

Der Schreibstil war zeimlich einfach und dadurch sehr gut zu lesen. Dies führte dazu, dass recht zügige Leser für dieses wunderschöne Buch nur ein paar Stunden benötigen werden. Durch die kürze des Buches können zum Vorteil der Geschichte hier keine Längen auftreten, die vielleicht überlesen werden können. Ich als Leserin habe hier jedes Wort aufgesaugt, um nichts zu verpassen. Leider endet das Buch an einer sehr gemeinen Stelle. Als ich mir das Fazit von anderen Rezensionen immer durchgelesen habe war ich so gespannt welches letzte Wort den Leser zur Verzweifelung bringen soll und ich sag euch, ich bin alleine durch das Wort ebenfalls verzweifelt. Leser, die Cliffhänger meiden wollen sollten hier unbedingt auf den zweiten Band warten.

Covervarianten____________________________________________________

Fazit

Mein Fazit fällt dieses Mal recht kurz aus, denn für die Kürze des Buches konnte es mich wirklich sehr gut unterhalten und das Ende ist hier sehr sehr gemein. Wann bitte erscheint der zweite Teil??? Ich kann es manchmal wirklich nicht verstehen, wie Autoren einem das als Leser antun können. Existiert nicht irgendwo ein Gericht wo ich Klage einreichen kann wegen Folter von Bücherfreunden😉. Der erste Band bekommt von mir jedefalls eine Leseempfehlung.

Die Reihe auf deutsch_______________________________________________

Die Reihe auf englisch______________________________________________

 

Dieser Beitrag wurde unter 4 Belle, Allgemein, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Rezension] Everlight – Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams (Incarnation #1)

  1. BlueNa schreibt:

    Ich habe „Everlight“ gestern Abend begonnen und der Anfang hat mir schon mal gefallen. Bin nun gespannt, wie es weitergeht!

    LG
    Kathi

    • Sheerisan schreibt:

      Dann bin ihc mal gespannt wie es dir gefallen hat. Ich finde ja man darf hier nicht vergessen, dass das Buch nur so kurz its und dafür hat es mir sehr gut gefallen. Hab viel Spaß beim lesen, oder vielleicht bist du ja auch schon fertig😉 ?

  2. Lisa schreibt:

    Hach…hatte es ungefragt zugeschickt bekommen und etwas im Regal stehen. Die Aufmachung hat mich dann doch gereizt und ich war sofort begeistert von der Innengestaltung. Auch die Geschichte gefiel mir recht gut und ich bin gespannt auf den zweiten Band. Leider ist es ja sehr kurz, aber ich hoffe, dass es bald Nachschub gibt ;)^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s