Riley Bloom Reihe – Lohnt es sich sie zu lesen?

        

Als  Lena vor ein paar Tagen wieder einmal Ihre schöne Rubrik Coververgleich gepostet hatte, diesmal mit den Covern vom ersten Band der Riley Bloom Reihe, wurde mir wieder einmal bewusst, wie schön die Cover doch sind. Leider sagen die Cover ja nichts über die Qualität des Inhaltes aus, und da sich die Meinungen zu der Evermore-Reihe wirklich spalten, habe ich mich noch nicht getraut eines der Bücher um Riley zu lesen. Daher möchte ich fragen, ob jemand bereits einen der Bände gelesen hat und mir sagen kann, ob sie denn lesenswert sind. Ich weiß nicht, aber die Cover der Originalaushaben sehen ja wunderschön aus, so friedlich und verträumt. Passen denn die Cover zum Inhalt? Würde mich sehr über Meinungen freuen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Riley Bloom Reihe – Lohnt es sich sie zu lesen?

  1. Lisa schreibt:

    So, meine Rezensionen hast du ja schon gelesen, aber hier trotzdem nochmal meine ausführliche Meinung:

    Evermore hat mir selbst ja überhaupt nicht gefallen, da habe ich aber auch nur den ersten Teil gelesen. Obwohl ich die Reihe um Riley Bloom besser finde, habe ich das Gefühl, dass Alyson Noel nie meine Lieblingsautorin wird. Meiner Meinung nach fehlt es ihren Geschichten an Tiefgang und genügend Spannung. So ist die Handlung im ersten Teil der Riley-Reihe nur vor sich hingeplätschert, einen richtigen Spannungshöhepunkt oder so gab es nicht. Im zweiten Teil wurde es schon besser, die Geschichte mehr ein großes Ganzes. Aber trotzdem fehlt den Büchern noch etwas. Ich kann nicht sagen, was es ist, ich weiß nur, dass sie mir nicht ganz gefallen haben. Sie waren irgendwo langweilig und den Charakteren fehlt es an Tiefgang.
    Die Cover sind natürlich sehr schön, wobei mir die englischen Originalcover noch um einiges besser gefallen, als die deutschen. Im Regal sehen aber auch die deutschen Bücher sehr schön aus, und ich werde mir bestimmt auch noch den dritten Teil kaufen, der im Januar erscheint.

    Alles in allem würde ich die Reihe um Riley nicht unbedingt jedem empfehlen, aber auch nicht schlecht machen. Die Bücher sind ein netter Schmöker für zwischendurch, kurz und schnell zu lesen, es fehlt ihnen aber an Tiefgang und Spannung, wodurch sie wieder schnell in Vergessenheit geraten. Ich denke, jeder, den das Thema interessiert, sollte zumindest den ersten Teil mal lesen, denn er liest sich mit seinen knapp 200 Seiten wirklich schnell weg und dann kann man sich eine eigene Meinung bilden und entscheiden, ob man die nächsten Teile noch lesen will, oder nicht.

  2. Ami Li Misaki schreibt:

    Ich hab bisher erst den ersten Band gelesen. Von Evermore die ersten zwei.
    Im ersten Band von Riley passiert jetzt nicht soooo viel. Man muss sie mögenund ich fand ihn nett für Zwischendurch (ein bisschen wie „Biss zum letzten Sonnenstrahl“), aber man muss es nicht gelesen haben.
    Im ersten Band geht es schon relativ friedlich zu, auch wenn Riley etwas „wumms“ reinbringt. Sie ist eben ein Wildfang. Allerdings halt auch „erst 12“, demnach ist die Geschichte eben auch etwas jünger gehalten.
    Ich, für meinen Teil, werde die Serie fortsetzen, aber sie ist mir jetzt nicht ganz so wichtig, wie anderes. Eben was Nettes für Zwischendurch mit einem etwas langatmigen Anfang. Ich weiß nicht, ob das auch so bei Lesern rüber kommt, die Evermore (noch) nicht kennen, denn am Anfang wird auch einiges von Evermore „aufgearbeitet“ (also, in Bezug auf Riley, damit, denke ich, alle Leser mitkommen).

  3. kleinbrina schreibt:

    Ich habe bislang nur den ersten Band als Hörbuch gehört. Und sooooo toll fand ich es leider nicht. Riley war für mich total oberflächlich und eingebildet, da hab ich sie im ersten Band der „Evermore“-Reihe mehr gemocht.

  4. Jumper schreibt:

    Ich habe beide Bücher gelesen. Sie sind jetzt nicht soo spannend, aber für zwischendurch reicht es aus.
    Habe jetzt gerade gesehen das es auf englisch schon 4 sind. Jetzt überlege ich gerade ob ich überhaupt noch weiterlesen möchte. Mhh…Das 3. Cover vom deutschen gefällt mir überhaupt nicht 😀

  5. Lena schreibt:

    Ich bin ganz unvoreingenommen an ‚Riley‘ heran gegangen, weil ich die Evermore-Reihe noch nicht gelesen habe. Bisher kenne ich leider nur den ersten Teil, der mir gut gefallen hat. Man darf halt von dieser Geschichte kein Buch mit besonders viel Tiefgang erwarten. Es ist eine sehr frische Erzählung, ganz im Gegenteil zu dem eigentlich ernsten Thema. Wie gesagt, der erste Band hat mir gefallen, war aber auch nicht der Anfang einer Reihe, bei der ich sagen würde, dass ich die Folgebände auf jeden Fall lesen muss bzw. dem Erscheinungsdatum des nächsten Teils total entgegenfiebere.

  6. Favola schreibt:

    Ich habe von der Evermore-Reihe die ersten beiden Bände gelesen. Die ersten zwei habe ich wirklich gerne gelesen und dann ist es nach und nach abgeflacht. In der Bibliothek haben wir dann auch den ersten Band von Riley zugelegt und den musste ich dann gleich lesen, ist ja nur ein dünnes Büchlein.
    Leider muss ich gestehen, dass es mir nicht gut gefallen hat. Es kam mir vor, als ob das eine andere Person geschrieben hätte. Den Schreibstil fand ich sehr kindlich und die Geschichte ist leider sehr oberflächlich. Somit werde ich bestimmt den zweiten Band nicht lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s