[Rezension] Angel Eyes – Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers

  • Gebundene Ausgabe:464 Seiten
  • Verlag:Rowohlt Polaris (1. August 2011)
  • Sprache:Deutsch
  • ISBN-10:3862520064
  • ISBN-13:978-3862520060
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 3,2 cm
  • Originaltitel: Personal Demons
  • Serie: Ja! Band 2 mit dem Titel „Original Sin“ erschien auf englisch im Juli 2011

Kurzbeschreibung:

Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes … [Quelle: Amazon]

Bewertung:

Mit Angel Eyes liegt der erste Teil einer Trilogie in meinen Händen. Die Aufmachung des Buches gefällt mir ausgesprochen gut. Das Cover ist zwar nicht außergewöhnlich, kann mich persönlich jedoch  besgeistern. Besonders schön finde ich den Siebdrück auf dem Cover aus dem der Titel und die Ranken bestehen. Ich muss gestehen, dass ich ein unheimlicher Fan von Büchern zum anfassen bin, das heißt ich liebe Bücher, bei denen ich den Titel auch fühlen kann. Das Buch ist als Softcover erschienen und liegt als solches sehr gut in der Hand.

Hauptperson des Buches sind die Schülerin Frannie, eigendlich Mary Frances, da aber alle Ihrer vier Schwestern ebenfalls Mary heißen von allen Franni genannt, und der Dämon Luc (Lucifer), wer jetzt denkt, das es sich hier um genau den Lucifer handelt, muss ich enttäuschen, denn Luc besitzt nur den gleichen Namen wie König Lucifer, da er aus dem selbem Gefühl, dem Stolz entsprungen ist. Anfangs konnte ich mit Frannie wenig anfangen, da mir Ihre Rolle zu monoton wirkte, und in Ihrer Art bereits zu oft in anderen Büchern vertreten war. Anders erging es mir bei Luc, obwohl er ein Dämon war, fand ich Ihn von Anfang an sympatisch und merkwürdiger Weise war mir hingegen der Engel Gabe (Gabriel) unsympatisch. Die Autorin geschafft, dass ich im Verlaufe des Buches keinen der Protagonisten zum Teufel gewünscht hätte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Er ist jugendlich, aber auch nicht zu einfach geschrieben. Bei einigen Passagen konnte ich sogar herzlich lachen. Für meinen Geschmack war es jedenfalls eine gute Mischung. Das Buch selber wird aus der Ich-Perspektive erzählt, dabei hat mir sehr gut gefallen, dass das Buch dabei nicht nur aus der Perspektive von Frannie erzählt wird, sondern auch aus der Perspektive von Luc. Diese Erzählweise gefiel mir ungemein gut, da somit endlich auch einmal eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Jungen, noch dazu eines Dämons, erzählt wurde. Somit grenzt sich das Buch gekonnt von den anderen Büchern über Liebe, Dämonen und Engeln aus. Dies sehe ich hier sehr als Vorteil.

Es scheint zwar im Moment wirklich wie ein Virus zu sein, dass sich eine Schülerin immer in einer Dreiecksbeziehung befindet und sich zwischen zwei gut aussehenden Jungs nicht entscheiden kann, aber ich fand es gut, dass nicht auch noch aus Gabes sicht erzählt wurde, was ich ehrlich gesagt erwartet hatte.

Fazit:

Die Handlung bietet zwar an sich im Auftaktband nichts wirklich neues, aber ich für meinen Teil möchte unbedingt wissen, wie es mit Frannie und Luc weiter geht. Wer also Spaß an einer leichten lockeren Geschichte, die viel Potenzial für den zweiten Band bietet, den kann ich Angel Eyes sehr empfehlen. Ich vergebe 4 von 5 Möhrchen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Rowohlt Polaris für die Bereitstellung des Buches

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4 Belle, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Rezension] Angel Eyes – Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers

  1. Charlousie schreibt:

    Jooooah, und genauso oder so ähnlich sehe ich das mit diesem Buch auch! 😉

  2. lara schreibt:

    Wann kommt der 2.Band auf deutsch raus?

  3. cassie schreibt:

    Ich kann es gar nicht abwarten den 2. Band zu lesen! Und noch bis August? Da habe ich zwar geburstag aber ich will das buch jetzt schon sonst muss ich ja noch knapp 7 Monate warten! Na toll! Dafür wird die vorfreude aber über grenzen gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s