Ein neuer Trend?

Ich weiß nicht, ob es euch in letzter Zeit genauso aufgefallen ist wie mir, aber ich muss immer wieder feststellen, dass einige Autoren seit geraumer Zeit nun Vorgeschichten (#0.5) oder aber auch Kurzgeschichten zwischen zwei Bänden zu Ihren Reihen veröffentlichen. Entwickelt sich hier ein neuer Trend, oder ist mir dies bisher nicht so bewusst gewesen. Was habt Ihr denn so beobachtet und welche Vorgeschichten sind denn euch bisher aufgefallen, die mir entgangen sind, ich würde mich sehr über ein paar wachsame Augen freuen.

Bisher sind mir dabei folgende Vorgeschichten aufgefallen:

Retro Demonology (The Demon Trappers #0.5)

Daimon (Covenant #0.5)

Winter's Passage (Iron Fey #1.5)

Summer's Crossing (Iron Fey #3.5)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ein neuer Trend?

  1. Charlousie schreibt:

    Von Kenneth Opel ist zu seiner Feledermaussaga „Silberflügel“ „Sonnenflügel“ und „Feuerflügel“ auf einmal eine Vorgeschichte erschienen. Ich glaube (!) das Buch heißt „Nachtflügel“ habe ich dann auch nicht mehr gelesen, obwohl ich das wollte.
    Und zu den WARRIOR CATS! Was mich echt aufregt! Erst schreiben die unendlich viele Bände und dann gibt es zu den vielen Büchern, wiederum noch mehr BÄNDE, um die VORGESCHICHTE zu klären! ??? Da kann ich nur +*#?!§$“%& sagen und finde ich unnötig. Bei manchen Büchern ist das in Ordnung, aber manchmal nervend. Bei Cassandra Clares „Chroniken der Unterwelt“ ist „ClockworkAngel“ doch auch eine Vorgeschichte… Also, ich glaube,dass geht schon länger so und ist nicht ein „Neuer“ Trend, aber ein Trend zumindest auf jeden Fall!
    LG!

  2. Sheerisan schreibt:

    Okay, also mit den Reihen, zu den sich richtige Bücher, also wieder neue Reihen entwickelt haben hast du recht, dass ist keine neue Trend, aber ich meinte eher kurze Vorgeschichten bzw. Zwischengeschichten die dann wirklich die bezeichnung 0.5 oder eben 1.5 haben. Meistens sind die ja auch kostenlos zu haben. Fand deine Rezi zu die Dämonenfängerin übrigens gut, wenn ich mich aufraffe kommt meine auch in den nächsten Tagen, sie fällt aber leider nicht ganz so gut aus wie bei dir. Würde mich freuen wenn du die dann liest 🙂 LG

  3. Charlousie schreibt:

    Klaro, werde sie sehr gerne lesen! 🙂
    Okay, dass, was du ansprichst habe ich noch nie gesehen, deswegen auch gar nicht beobachtet. Also, es gibt sicherlich einige Bücher, von denen ich sogar so etwas las, aber mir ist dann gar nicht aufgefallen, dass es DAS war und ich werde jetzt aber mal die Augen offen halten.
    Wenn du magst, kannst du mir wegen deiner Rezension zu „Dämonenfängerin“ ja noch einmal bescheid geben, wenn du dich aufgerafft hast!! Bin mal gespannt, warum es dir nicht ganz soooo gut gefiel, aber im Prinzip kann ich mir einiges denken, denn perfekt fand ich es auch lange nicht, aber unterhaltsam und zuweilen witzig, weswegen ich nicht so hart „zu Gericht“ gehen musste! 😉
    Schönen Montag noch!

  4. Pia schreibt:

    Mir sind solche Vorgeschichten komischerweise noch nie aufgefallen, da ich auf sowas nie achte. Mir ist nur aufgefallen, dass es in letzter Zeit sozusagen viele „Zwischenbände“ gibt, also die, die ein ,5 nach ihrer Bandzahl haben (wie zum Beispiel 0,5).

    • Sheerisan schreibt:

      Ja genau diese Ziwschenbände meine ich auch. Wie im Beitag zum Beispiel der Iron Fey (Plötzlich Fee) Reihe. Fallen dir da welche ein, die du mir vielleicht nennen kannst? LG Vanessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s