Rezension – Nightshade 01 : Die Wächter von Andrea Cremer

  • Broschiert: 378 Seiten
  • Verlag: Lyx; Auflage: 1 (12. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802583817
  • ISBN-13: 978-3802583810
  • Originaltitel: Nightshade
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 3,2 cm
  • Serie: Band 1 von bisher 2

Kurzbeschreibung:

Calla Tors Lebensweg scheint schon von Geburt an festzustehen: Calla wurde als Kriegerin und Alpha geboren, und in ihrem achtzehnten Lebensjahr soll sie den verführerischen Alpha Ren Laroche heiraten, um mit ihm gemeinsam ein neues Rudel anzuführen. Doch Callas Leben wird völlig auf den Kopf gestellt, als sie einem gut aussehenden Menschenjungen namens Shay das Leben rettet und sich in ihn verliebt. Mehr und mehr beginnt Calla ihre Bestimmung in Frage zu stellen. Doch ist ihre Liebe stark genug, um dafür alles aufs Spiel zu setzen, was sie bisher kannte?

Bewertung:

Ich muss gleich vorweg gestehen, dass ich mir von alleine dieses Buch nicht gekauft hätte, da ich normaler Weise weder romantische Bücher lese, noch auf Gestaltenwandler stehe, aber durch die vielen positiven Rezensionen, habe ich mich getraut dieses Buch zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Wer also noch genauso skeptisch ist wie ich, der lege diese Skepsis ab und greife zum Buch. Am Anfang des Buches muss ich sagen, bin ich nur schwer in die Geschichte hinein gekommen, das lag daran, dass mir die Beziehung von Wächtern und Hütern zu einander nicht gleich klar war und die Handlung einen etwas längeren Anlauf brauchte. Was aber meiner Meinung nach nicht so schlimm war, da ich so die Charaktere sehr gut kennen lernen konnte. Ich selber muss sagen, dass mir hier die Nebencharaktere, so wie Callas Bruder Anselm, etwas sympathischer waren, als Calla selber, aber ich denke das ist bei jedem anders. Das Buch war leicht zu lesen und ich muss sagen ich kam schnell vorran. Komischer Weise bin ich eine Leserin, die bei manchen Büchern kurz innehalten muss um mir etwas bildlich vorzustellen, besonders an Stellen wie: „-der Duft von Frühling, von sich entwickelnden Blätter und tauernder Erde.” Ich meine dies ist doch eine interessante Beschreibung für einen Duft von einem Menschen. Manchmal frage ich mich dann wie die Autorin auf solch eine Beschreibung kommt🙂 und wie bitte schöne sehen moosgrüne Augen aus?

Kommt die Handlung am Anfang nur langsam in Gang, wird man zur Mitte des Buches auf eine Achterbahnfahrt eingeladen, die immer steiler hinausgeht, und dann leider oben endet, denn zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und es endet mit einem ganz gemeinen Cliffhanger und vielen vielen Fragen, so dass ich mir gewünscht hätte, gleich den zweiten Teil in die Hand nehmen zu können.

Fazit:

Für mich ein wundervoller Auftaktband, der es dem Leser nicht leicht macht, auf den nächsten Band zu warten. (Wenn ich könnte würde ich die Zeit einfach vordrehen :)) . Spannend, gefühlvoll und mit einer Spitze Humor entführt das Buch einen für ein paar Stunden aus dem Hier und Jetzt. Ich werde bei den nächsten Büchern in dieser Richtung jedenfalls öfters zu greifen. Von mir gibt es volle 5 Möhrchen.

Dieser Beitrag wurde unter 5 Belle, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rezension – Nightshade 01 : Die Wächter von Andrea Cremer

  1. Charlousie schreibt:

    Die Möhren sind aber auch süüüüß! (Eher die Hasen! ;))
    ich fand dieses Buch auch super und wie „moosgrüne“ Augen aussehen? Naja, eben wie grünes Moos, nur als Augenfarbe😛😛😛 *haha*🙂
    Lg!

    • Sheerisan schreibt:

      Kann man denn erkennen, das mein mossgrün auch grün ist. Habe extra den Hexcode von der RAL Farbe moorsgrün genommen🙂 Ich muss sagen, dass Moosgrün ein sehr schön kräftiges Grün ist. In die Augen kann man sich ja nur verlieben😉

  2. Sarah schreibt:

    Hallo🙂

    Sehr schön, dass du nun doch ein Gestaltenwandler-Buch gelesen hast. Also ich persönlich empfinde solche Romane als mein persönliches Suchtmittel.😀

    Ich selber hatte das Buch schon ein oder zweimal wegen des interessanten Covers in der Hand, muss aber gestehen es nie gekauft zu haben, da ich mir unschlüssig war und mein Wunschzettel (siehe meinen Blog) auch so schon Kilometerlang zu sein scheint.

    Nach deiner Rezi hier muss ich gestehen, doch etwas neugieriger geworden zu sein!

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s