[Rezension] Dämonen des Lichts von L.A. Weatherly (Angel #1)

  • Autorin: L.A. Weatherly
  • Originaltitel: Angel (Angel #1)
  • Broschiert: 461 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785574045
  • ISBN-13: 978-3785574041
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,6 x 3,4
  • Leseprobe
  • Band 1 von 3

Kurzbeschreibung

Engel sind wunderschön, strahlen Güte und Geborgenheit aus. Doch auf heimtückische Weise entziehen sie den Menschen die Lebensenergie.
Willow sieht die Schicksale anderer Menschen voraus aber dass sie selbst ein Halbengel ist und den Kampf zwischen Engeln und Menschen entscheiden wird, war ihr bis vor Kurzem noch völlig unbekannt.
Alex tötet Engel im Auftrag der CIA. Die Kreaturen haben seine Familie auf dem Gewissen doch damit, dass ein Halbengel seine Gefühle durcheinander bringt, hätte Alex nie gerechnet.
Gemeinsam nehmen die beiden den Kampf gegen die Himmelsdämonen auf und verlieben sich dabei unsterblich ineinander. Hat diese Liebe eine Chance?

Bewertung

Einige von euch wird das Thema von Engeln in Romanen sicherlich auf den Geist gehen. Mir geht es noch nicht so, denn bisher waren die Engel  noch nicht so häufig auf meiner Leseliste vertreten und selbst wenn sie es gewesen wäre, so hätte mich dieses Buch genauso begeistert wie es jetzt der Fall ist. Vergesst die klassische Darstellung der guten Engel, die dazu da sind um gutes in der Welt zu tun. Hier werden Engel in einem anderen Licht gezeigt. Zwar sind auch diese Engel hier unnatürlich schön und haben Flügel, aber sie sind weder aus dem Himmel, noch helfen sie den Menschen. Ganz im Gegenteil, die Engel die uns  L.A. Weatherly präsentiert sind alles andere als gut für die Menschen, denn sie saugen ihnen die Energie aus, oder um es wie L.A. Weatherly zu formulieren die Engel nähren sich von den Menschen. Für mich war das endlich mal eine neue und sehr interessante Darstellung von Engeln. Und nicht nur die Darstellung der Engel hat mir sehr gut gefallen, sondern auch die Tatsache, dass die Engel hier einmal die Gegenspieler sind ist wirklich toll.

Anders als in einigen Büchern sind hier also die Engel die Bösen, wenn man das im Allgemeinen so zusammenfassen kann. Und anders als in den meisten Büchern werden die Engel hier nicht von Gegenspielern aus der Hölle gejagt, sondern von Angel-Killern. Und damit treffen wir auch schon auf Alex. Alex ist 17-Jahre alt und hat seinen ersten Engel mit zwölf alleine zur Strecke gebracht. Immer mal wieder erhält er neue Aufträge von einer Sondereinheit der CIA, die sich auf die Verfolgung und Auslöschung von Engeln spezialisiert hat. Sein neuster Auftrag führt ihn zu Willow. Doch Willow ist anders als seine bisherigen Aufträge, denn Williow ist nicht das was Alex gedacht hat. Willow ist ein Halbengel und verbotener Weise fühlt sich Alex zu Willows Engel hingezogen. Als Willow dann in Gefahr gerät schmeißt er seinen Job als bester Angel-Killer und begibt sich mit ihr auf eine Reise, die das bisherige Leben der beiden aus den Fugen hebt.

Mit Alex und Willow hat L.A. Weatherly in meinen Augen ein glückliches Händchen bewiesen, denn ich für meinen Teil empfand die beiden als sehr angenehme und äußerst sympathische Charaktere. Willow mit ihrer Begabung für Autoreparaturen ist schon eine sehr seltene und endlich einmal andere Darstellung einer Hauptprotagonistin. Im Ganzen konnten mich beide sehr überzeugen und ich muss gestehen, es war auch schön sich über die Länge des Buches nur mit den beiden beschäftigen zu müssen. Sicherlich tauchen auch hier und da mal ein paar Randfiguren auf, diese sind aber nicht sonderlich wichtig und dürfen auch in Vergessenheit geraten.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und mit einem gewissen Etwas. Dadurch fliegen die Seiten natürlich nur so an einem vorbei und die 461 Seiten sehen viel mehr aus als sie dann in Wirklichkeit sind. Selbst als Vollzeitbeschäftigte konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und war dadurch nach drei Tagen mit dem Buch fertig.

Über die deutsche Covergestaltung lässt sich in diesem Fall ja wieder streiten. Leser, die nur gelegentliche ein Buch lesen wird es sicherlich nicht auffallen, aber das Mädchen auf dem Cover wurde bereits auf einem anderen Buch verwendet nämlich auf dem italienischen Cover zu Kiersten Whites Paranaormalcy (dt. Flames´n´Roses). Am besten gefällt mir hier wirklich das US Cover was ihr oben sehen könnt. Bei dem Originalcover gefallen mir weder das Covergirl noch der Hintergrund. Aber auch hier gilt immer dass die Geschmäcker unterschiedlich sind.

Fazit

Angels bietet einem alles was ich mir von einem Buch erwarte. Eine tolle Story, die sich in der Darstellung der Engel vom Mainstream etwas abhebt, und mit Willow und Alex  zwei  wirklich sympathische Protagonisten bietet. Neben bei erlebt der Leser einen kleinen Road Trip durch Amerika und wird mit einem End zurück gelassen, der einen auf den nächsten Band warten lässt, denn leider bietet das Buch zwar einen Abschluss in sich, aber die große Geschichte ist noch lange nicht vorbei und so muss sich der Leser wohl bis zum nächsten Jahr gedulden. Bis dahin heißt es warten oder einfach noch einmal lesen.

Die Reihe auf deutsch________________________________________

Die Reihe auf englisch________________________________________

Angel Fever (Angel #3) vorrausichtlich October 2012

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter 4 Belle, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Rezension] Dämonen des Lichts von L.A. Weatherly (Angel #1)

  1. Kathriona schreibt:

    Jetzt hast du mich gerade richtig neugierig gemacht. Als ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, fand ich schon, dass es ziemlich interessant klang, allerdings habe ich mit Engel-Romanen bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht, dass ich da erstmal auf Abstand gegangen bin.

  2. Pingback: Coverklone #16 | Der Bücherblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s